Was ist Marktanarchismus?

Das „Molinari Institut“ beschreibt den Marktanarchismus wie folgt:

Marktanarchismus ist die Lehre die die Funktion der Legislative, Judikative und Exekutive als ungerecht und ineffizient ansieht, monopolisiert durch Zwangsmittel. Der Staat soll in eine voluntaristische Marktgesellschaft umgewandelt werden.

Kurz gefasst: Marktanarchismus befürwortet das Austauschen des Staates mit einer Zivilgesellschaft während er auf die freie Marktwirtschaft hinweist um die Fähigkeit zur Umwandlung oder/und die Attraktivität der Zivilgesellschaft zu erklären.

Wie auch immer, die ideologische Priorität für eine Marktgesellschaft ist nicht so hoch wie die methodische Niotwendigkeit für einen dezentralistischen und politischen Pluralismus. In einer anarchistischen Gesellschaft wird nicht jeder marktorientiert sein, es wird auch solche geben, die Profitstreben insgesamt ablehnen. So lange sich alle respektieren, können wir alle eine friedliche Evolution starten um mit den verschiedenen Modellen der sozialen Organisation zu experimentieren.

Übersetzung aus dem Englischen: Sascha Bose

Free Markets & Capitalism?
Markets Not Capitalism
Organization Theory
Conscience of an Anarchist